Kontakt

 

DFA GmbH
Bismarckstraße 36A
D - 41564 Kaarst / Holzbüttgen

E-Mail: info@dfa-gmbh.de

Tel. + 49 (0) 2131 66 19 85 10
Fax + 49 (0) 2131 66 19 85 18

Ausdrucken
BatterienBUS-Control

BEPUE1 Umschaltweiche
größeres Bild anzeigen


BEPUE1 Umschaltweiche



Stellen Sie eine Frage zu diesem Produkt

Der BEPUE ist eine Umschaltweiche mit integrierter Einphasennetzüberwachung für den Einsatz an Sicherheitslichtgeräten nach DIN VDE 0108 bzw. ÖVE- EN2. Dabei können Sicherheitsleuchten mit den Leuchten der Allgemeinbeleuchtung über gemeinsame Lichtschalter geschalten werden. Bei Ausfall der angeschlossenen Allgemeinbeleuchtung oder Unterschreitung der Netzspannung um 15% schaltet dieses Gerät selbsttätig auf den angeschlossenen Dauerlichtstromkreis der Sicherheitsbeleuchtung um.

Der Einsatz einer BEPUE realisiert eine erhebliche Einsparung an Installationsaufwand. Mit Hilfe eines BEPUE können die angeschlossenen Sicherheitsleuchten in Dauer- bzw. Bereitschaftsschaltung ausgelegt werden, wobei für eine Dauerschaltung der Anschluss Klemme 3 [L`] aufgelegt werden muss (siehe Anschlussbeispiel). Bei einer Bereitschaftslichtschaltung bleibt dieser Anschluss frei. Die Überwachung der Allgemeinbeleuchtungsphase erfolgt mit dem Anschluss an die Klemmen 1 [L] und 2 [N]. Ein weiterer Vorteil des BEPUE besteht darin, dass im Dauerlichtbetrieb die Notleuchten mit der Allgemeinbeleuchtung gemeinsam geschalten werden können (siehe Anschlussbeispiel). Der Anschluss der Notleuchten erfolgt an den Klemmen 7 [Notleuchten] für L/+ und Klemme 6 [Notleuchten] für N/-, wobei zu beachten ist, dass ein maximaler Verbraucherstrom von 3A nicht überschritten werden darf und die entsprechenden Bedingungen für die Installation der Notlichtkreise nach DIN VDE 0108 bzw. ÖVE - EN2 gewährleistet sein müssen. Die Versorgung des BEPUE mit einer Spannung vom Notlichtgerät erfolgt über die Klemmen 5 [SIBE] für L/+ und der Klemme 4 [SIBE] für N/-. Dieser Notlichtgeräteausgang muss in einer Dauerschaltung(DS) ausgelegt sein. Der BEPUE registriert einen Phasenausfall (Klemme 1 und 2) und schaltet automatisch auf die Spannungsversorgung der Notlichtanlage um. Bei Netzrückkehr wird wiederum auf das Allgemeinnetz umgeschalten. Der BEPUE erkennt ebenfalls den Testbetrieb des Notlichtgerätes und schaltet, unabhängig von der Schalterstellung (Klemme 3), die angeschlossenen Notleuchten ein, um eine eventuelle Einzelleuchtenabfrage zu realisieren. Der BEPUE ist geeignet für den Einsatz an Notlichtgeräten vom Typ ZDCL220, ZDC220, BK 6/12, ZAC220 bzw. Notbeleuchtungsanlagen, die im Umschaltbetrieb arbeiten und im Test- bzw. Batteriebetrieb eine Gleichspannung von 220VDC produzieren. Da der BEPUE zum Schalten der Notbeleuchtung in Abhängigkeit der Allgemeinbeleuchtung ausgelegt ist, ist ein Dauerbetrieb der angeschlossenen Notleuchten, mit einer Spannungsversorgung nur von der Notlichtanlage, nicht möglich.



Technische Daten:
Gehäusematerial:Kunststoff
Standardfarbe:grau
Leuchtmittel:7 - 120W
Schutzart:IP30
Schutzklasse:II
Montagearten:Montage in Unterverteilungen auf C-Schiene
Zulässige Umgebungstemperatur:-5°C bis +55°C
Abmessungen:siehe Datenblatt, alle Angaben in mm
Schaltleistung:660VA (3A)
Eingangsspannung:Netzbetrieb: U >= 205V; Batteriebetrieb: U <= 187V

Dokumentation

pdf_iconDatenblatt laden